Ministerin Cornelia Rundt in Duderstadt

Sozialministerin 017
 
 

Bei ihrem Aufenthalt in Duderstadt hat die Niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt nach einem Vortrag auf einer Fachtagung der Caritas zum Thema: "Stadt - Land - Zukunft" mit der SPD Fraktion die Bildungseinrichtung der Ländlichen Erwachsenenbildung besucht.

 
Sozialministerin 012

Kunstausstellung "Upcycling"

Bei diesem informativen Besuch haben wir zunächst mit der Sozialministerin die Kunstausstellung "Upcycling" besichtigt. Der betreuende Künstler Stefan Wißler hat die einzelnen Objekte und die Hintergründe der Entstehung erläutert. Bei diesem Projekt der Ländlichen Erwachsenenbildung haben Kunden des Job Centers verschiedener Altersgruppen  mit dem Künstler aus scheinbar nutzlosen Dingen Kunstobjekte erstellt. Völlig unterschiedliche Kunstwerke sind dabei entstanden.

Danach haben wir mit Cornelia Rundt über verschiedene Jugendprojekte in Duderstadt gesprochen und von ihr erfahren, welche Fördermöglichkeiten durch das Land bestehen. Auch die Vertreter der Ländlichen Erwachsenenbildung haben von ihrer Arbeit und verschiedene Maßnahmen berichtet. Ein Gang durch die Schulungsräume der LEB rundete den Besuch ab. 

Cornelia Rundt war an allen Themen interessiert und hat sich viel Zeit genommen. Wir freuen uns schon über einen zweiten Besuch, um weitere wichtige Themen für unsere Region, wie ärztliche Versorgung, Krankenhäuser und Pflege, mit ihr zu diskutieren.

Sozialministerin 017
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.